Pressemitteilung

Für den 1. Mai 2014 rief das Bündnis „Erster Mai Leipzig“ zu einer Demonstration auf.

Die Demonstration thematisierte unter Anderem die Folgen der Finanz- und Wirtschaftskrise. Diese führt in vielen Ländern zur Verarmung großer Teile der Bevölkerung. Des Weiteren wurden Gentrifizierungsprozesse in Leipzig kritisiert und die zunehmende rassistische Stimmung in Deutschland und Leipzig angeprangert.

An der Demonstration des Bündnis 1. Mai nahmen mit zwischenzeitlich 1000 TeilnehmerInnen mehr Menschen teil, als an der zentralen Maikundgebung des DGB und der Parteien.

„Im Gegensatz zu den stetig fallenden Teilnehmerzahlen des DGB und der Parteien zeigt der Zuspruch zu unserer Veranstaltung, dass es vielen Menschen eben nicht mehr nur um ein paar Euro mehr Lohn im Jahr geht. Die Zahl derer, die mit dem Kapitalismus ganz grundsätzlich unzufrieden sind, steigt auch hier in Deutschland“, sagen die OrganisatorInnen.

Zu einer antifaschistischen Demonstration in Plauen sagen die VeranstalterInnen: „Wir verurteilen die massiven polizeilichen Übergriffe auf antifaschistische DemonstrantInnen in Plauen auf das Schärfste.“

Das Bündnis „Erster Mai Leipzig“ fühlt sich nach der Demonstration in ihrem Handeln bestärkt und überlegt auch für die Zukunft antikapitalistische Demonstrationen in Leipzig durchzuführen und auf eine befreite Gesellschaft hinzuarbeiten. Zudem erklärt sich das Bündnis solidarisch mit allen von Repression betroffenen AntifaschistInnen in Plauen.

weiterer Aufruf für die Demonstration in Leipzig

Für die Demonstration gibt es jetzt noch einen 2. Aufruf der uns erreicht hat, den wollen wir euch nicht vorenthalten.

Anarchistischer Aufruf zum 1. Mai 2014 in Leipzig

Protest kann schnell der kleine Bruder vom Reformismus sein, Widerstand dagegen ist eine Funke zur Revolte und Revolution
(mehr…)

Interview und Jingle

Am Freitag gab es ein Interview mit zwei Menschen aus dem Vorbereitungskreis für die 1. Mai Demo in Leipzig. Wenn ihr es verpasst habt, hört doch einfach mal rein:

http://www.freie-radios.net/63442

Es gibt auch noch einen Jingle für die Demo in Leipzig:

http://www.freie-radios.net/63445

Das selbe gibt es auch noch für Plauen:

https://soundcloud.com/tib2014/jingle

Und ein Mobivideo:

https://vimeo.com/92757955

Aufruf zum 1. Mai in Leipzig

Befreite Gesellschaft statt Kapitalismus!
Auf zur sozialen Revolution!
Nationalismus, Rassismus, Sexismus, Sozialdarwinismus, Gentrifizierung und Repression bekämpfen!

Heraus zum antikapitalistischen und antifaschistischen 1. Mai in Leipzig und Plauen!

Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität. – Alfred Hitchcock

Der 1. Mai gilt historisch als Kampftag der Arbeiter*innenbewegung. Nachdem es in den ersten Maitagen 1886 in Chicago (USA) zur gewaltvollen Niederschlagung der Streiks von Arbeiter*innen für eine Senkung der Arbeitszeit von zwölf auf acht Stunden kam, ging der erste Mai fest in die Historie der Arbeiter*innen- und Gewerkschaftsbewegung ein. Seitdem gibt es eine kontroverse Bedeutungsaufladung des Tages. Nazis nutzen den 1. Mai um ihre antisemitische Variante von „ehrlicher Arbeit“ und ihre Vorstellung einer homogenen Volksgemeinschaft zu propagieren. Gewerkschaften dagegen treffen sich zum Bratwurstessen und zelebrieren ihre grundsätzliche Übereinstimmung mit Arbeitszwang und Ausbeutung – in diesem Jahr vielleicht sogar mit der großen Koalition. mehr…

Heraus zum 1. Mai in Leipzig und Plauen!

Auf dieser Seite findet ihr in Kürze alle aktuellen Informationen zur antikapitalistischen 1. Mai Demonstration in Leipzig, die ab 20 Uhr am Augustusplatz startet. Vor der Demo in Leipzig mobilisieren wir nach Plauen um dort an der Antifa-Demonstration und den Aktivitäten gegen den Naziaufmarsch teilzunehmen. Weitere Infos dazu findet ihr unter takeitback.tk. Aus Leipzig wird es eine gemeinsame An -und Abreise nach Plauen geben. Achtet auf weitere Ankündigungen!